Aktuelles

 

Festliches Weihnachtskonzert am Schillergymnasium 21.12.2012

Sehr feierlich eröffneten Chor und Orchester das diesjährige Weihnachtskonzert des Schillergymnasiums am Dienstag, den 18. Dezember 2012, in der Kreuzkirche.

Die Programmzettel mussten geteilt werden, leere Plätze suchte man vergeblich: die Kreuzkirche war komplett gefüllt mit gespannten Zuhörern.

Und diese wurden wahrlich nicht enttäuscht: Neben klassischen Stücken wie dem "Jauchzet, frohlocket!" aus Bachs Weihnachtsoratorium oder der "Pastorale" aus dem Weihnachtskonzert von Manfredini unter Leitung von Frau Allecke sorgten besinnliche Texte - vorgetragen von Schülern und Kollegen - ebenso für adventliche Stimmung wie der "Jingle Bell Rock", der von der A-Capella-AG unter Leitung von Herrn Meyer vorgetragen wurde.

Die Musiklehrer des Schillergymnasiums Frau Allecke, Frau Czech und Herr Meyer verstanden es durch ein abwechslungsreiches Programm klassischer und moderner advent- und weihnachtlicher Stücke diesen Abend zu einem musikalischen Ereignis zu machen.

Der Lehrerchor unter Leitung von Frau Czech sang Michael Jacksons "We are the world" ebenso beeindruckend wie den Spiritual "This little light of mine". Mit Unterstützung durch festlich in rot-weiß gekleidete Schüler mit Zipfelmützen und Elchgeweihen hörte man "Rudolph - the red-nosed reindeer" fröhlich durch die Kreuzkirche schweben. Sehr emotional wirkte dann Leonard Cohn´s "Halleluja", bevor alle in das klassische Weihnachtslied "Stille Nacht" einstimmten.

In der Pause wurden die Hauptgewinner der lukrativen Tombola gezogen, die 1270 Euro erwirtschaftete.

Am Ende durfte jeder in Erinnerung an den Zauber der Weihnacht ein Strohstern mit nach Hause nehmen.

Mit großem Applaus belohnten die Zuschauer diesen stimmungsvollen Abschluss eines wunderbaren Konzerts.



Theater-AG der Klassen 5 zeigt Dickens Weihnachtsgeschichte 15.12.2012

31 Personen haben am Ende der Aufführung von Dickens Weihnachtsgeschichte auf der Bühne dicken Applaus bekommen. Tim Zumhof hat mal wieder ganze Arbeit geleistet, indem er gezeigt hat, wieso Scrooge so ein geiziger und griesgrämiger alter Mann wurde und durch die Besuche seiner Vergangenheit Besserung gelobt. Das interessante Konzept, 4 SchülerInnen aus der Q2 (Jgst. 12) zur Unterstützung der Theater-AG Klasse 5 hinzuzuholen, ist aufgegangen. Es war immer wieder skurril, lustig und manchmal traurig, die Geschichten auf der Bühne zu sehen. Ein kurzweiliger und schöner Abend!

(Britta Moek)

Schüleraustausch Schiller-Lublin: Deutsch-polnische Website gestaltet 13.12.2012

Die Teilnehmer des Schüleraustauschs mit unserer polnischen Partnerschule in Lublin entwickelten als „eTwinning-Projekt“ eine deutsch-polnische Austausch-Website, die den Teilnehmern und allen Interessierten als ständiges Informations- und Kommunikationsforum zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Partnerschulen dienen soll. Zu finden ist die neue Website unter „Austausch – 1. Liceum Lublin“ mit der Adresse: www.schiller-staszic.eu

(Manfred Sellmayer)

Workshop Impro-Theater am Schillergymnasium 13.12.2012

"Nicht so viel nachdenken! Ihr müsst schneller werden!" Mit diesen Worten wurden 23 OberstufenschülerInnen von Judith Suermann vom Impro-Theater Placebo regelmäßig angetrieben, schnell, aufmerksam und kreativ zu sein. Spaß gemacht hat es dennoch, denn die entstehenden Situationen waren oft schräg und lustig, manchmal auch kritisch und böse. Dieser 60-minütige Workshop sollte den Jugendlichen einen Einblick ins Impro-Theater geben und Lust darauf machen, den Kurs vom Theater Münster ab Januar 2013 zu buchen. Interessierte Jugendliche ab 16 Jahren können sich an Frau Moek oder direkt an das Theater Münster wenden.

(Britta Moek)

Frisch renovierter Musikraum eingeweiht 10.12.2012

Fast pünktlich wurde in der ersten Novemberwoche der renovierte M u s i k r a u m  an uns übergeben!

Wir haben nicht nur die Seiten gewechselt - Tafel, Flügel und Technik befinden sich jetzt auf der gegenüberliegenden Wand -, sondern wir haben eine neue Decke samt Lampen bekommen, und in der vergangenen Woche (wohl zum Nikolaus) wurde der Beamer installiert.

Die teure Tontechnik, einschließlich Mischpult und Mikrophone kamen ebenfalls in den vergangenen Wochen an.

Nun fehlt nur noch die Ausgestaltung des Raumes! Bilder, Poster, Instrumente und mehr: Wir arbeiten daran und sind für Vorschläge und Ideen grundsätzlich offen und dankbar.

Wir wünschen uns, dass der „neue“ Musikraum genutzt und geschätzt wird und möglichst lange in diesem guten Zustand  erhalten bleibt!

(Anna Czech, Mareike Everding, Christian Meyer und Christiane Allecke)