Aktuelles

 

Schillerschüler besuchen EINEWELT-Zukunftsforum 25.11.2014

Das EINEWELT-Zukuftsforum in Berlin besuchten Linda Haverkamp, Chris Pölking und Lorenz Backmann (TeilnehmerInnen der Medien-AG), unter der Leitung von Frau Ann Christin Weide.

Die TeilnehmerInnen hatten Ende Oktober im Rahmen einer Zukunftswerkstatt gemeinsam mit anderen Jugendlichen die Idee eines internetbasierten Reiseführers für Orte der Nachhaltigkeit entwickelt und diese Idee auf dem Zukunftsforum vorgestellt.

Außerdem nutzten die TeilnehmerInnen der Medien-AG diese Möglichkeit, um unter anderem Herrn Dr. Gerd Müller (Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) zu interviewen.

Auch die Rede der Bundeskanzlerin sowie die feierliche Übergabe der Zukunftscharta an Frau Merkel begeisterte die SchülerInnen.

(Christoph Lammen)

Die Torhaus-Ausstellung der Jakobsmotive des Schillergymnasiums erfährt eine Neuauflage 10.11.2014

Im April dieses Jahres stellten Schüler dreier Kunstkurse der Q2 des Schillergymnasiums in Zusammenarbeit mit Vertretern der Jakobspilger Motive zum Jakobsweg in Münster im Torhaus aus.

Angeregt durch die gute Resonanz werden die Radierungen und einige Reliefs jetzt noch  einmal bei der Bezirksregierung in Münster gezeigt. Bei der Eröffnung der Ausstellung in den Räumen des RP an der Alfred-Thaer-Straße 9 freute sich der zuständige Dezernent, Herr Dingemann, über die gelungene Zusammenarbeit zwischen Schule, Jakobspilgern und Stadtheimatbund. Zu sehen sind die Arbeiten dort bis zu den Osterferien 2015.

Eines der ausgestellten Motive hat bereits den Weg nach Santiago de Compostella gefunden, als Aufdruck auf einer Fahrradwarnweste. (s. Ausstellungsfoto).

(R. Herrmann)

Fünftklässler absolvieren Agenten-Training 27.10.2014

Drei Tage lang wurden die Fünftklässler von den Teamern von „Kräftespiel“ als Agenten am Cappenberger See ausgebildet und schärften dabei ihre Teamfähigkeit, ihre Konzentration und ihre Kreativität. Kompetenzen, die ihnen auch als Klassengemeinschaft zugutekommen und im Schulalltag helfen werden. Petrus war uns so gnädig, dass es von oben trocken blieb, aber der Wald war vom vorangegangenen Regen so schön matschig, dass das ein oder andere Schlammbad trotzdem möglich war!

Zwar gab es auch wenige, kleine Heimweh-Attacken, aber die waren bei einem kurzweiligen Programm, das abends von den engagierten Paten der Jahrgangsstufe 10 gestaltet wurde, schnell wieder vergessen. So bekamen alle Eltern beim Abholen auf die Frage: „Wie war‘s?“ von Lehrern und Kindern die gleiche Antwort: „Toll!“.

(Elke Haverland)

Auftaktveranstaltung für Sozialpraktikum 2015 22.10.2014

Am 22.10.2014 war es wieder einmal soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase wurden an diesem Tag für ein freiwilliges Sozialpraktikum (für die Zeit vom 25.-27.März 2015)  motiviert und konnten auch gleich praktische Erfahrungen machen.

6 verschiedene Workshops standen zur Wahl und zeigten den Schülerinnen und Schülern  mögliche Praktikumsbereiche.

So standen Themen wie „ Alt werden ist nichts für Feiglinge“ , „Hilf mir, es selbst zu tun“ , „Chillst du noch oder engagierst du dich schon“ oder „Ich bin im Rollstuhl, na und ?“ auf dem Plan.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten das Friederike- Fliedner Haus im Kreuzviertel, fuhren  im Rollstuhl zur Kindertagesstätte im Heinrich - Piepmeyer -Haus oder  lernten das „Service Learning- Programm sozialgenial-Schüler engagieren sich“  kennen.

Außerdem sensibilisierten Diakonie – Referenten aus den Beratungseinrichtungen die Schülerschaft für die Themen Armut/ Wohnungsnot und Schwangerschaftskonflikte. Die SchülerInnen konnten  an diesem Projekttag einen, für sie oft neuen Blick, auf die sie umgebende Gesellschaft werfen.

Hoffentlich nutzen viele SchülerInnen die Chance und nehmen die Möglichkeit wahr, ein freiwilliges  Sozialpraktikum zu absolvieren!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Referenten !

Schillerschüler in Bath 20.10.2014

Wir hatten einen reibungslosen, unterhaltsamen, lehrreichen und rundum gelungenen Aufenthalt mit einigen Höhepunkten neben dem Schulbesuch wie etwa dem Besuch des At-Bristol Science Museum und des Christ Church College / CCCathedral in Oxford sowie selbstständigen Erkundungen der Städte (Bristol, Oxford und Bath). Zudem haben wir wieder einen gemeinsamen Konzertabend gestaltet, an dem Eltern, Lehrer und Schüler beider Schulen teilgenommen haben (unter anderem Clara Kuithan mit einer Clementine-Sonatine und Gesa Mönnig/Hanna Jansen mit "Mr Curiosity" von Jason Mraz (Gesang)), der das gemeinsame Erlebnis des Austausches von beiden Seiten zusähe positiv beeinflusst hat. Somit freuen wir uns schon sehr auf den Gegenbesuch im Dezember.

(Christian Meyer)