Top

Schülerbetriebspraktikum in der Jgst. 9

Die Schülerbetriebspraktikum als drittes Standardelement von KAoA („Kein Abschluss ohne Anschluss“) erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Wochen. Zielsetzung des Praktikums ist es, Einblicke in die Beruf- und Arbeitswelt zu erlangen, erste praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln, Arbeitsbedingungen innerhalb eines Betriebes kennenzulernen sowie betriebliche Strukturen beobachten zu können.

Als Praktikumsbetrieb eignen sich:

  • größere Betriebe, damit innerbetriebliche Strukturen beobachten werden können und die Möglichkeit für unterschiedliche Tätigkeitsbereiche besteht
  • Betriebe, die als Ausbildungsbetriebe anerkannt sind
  • Betriebe in Münster und Umgebung, um eine schulische Betreuung durch einen Praktikumsbesuch gewährleisten zu können
  • ungeeignet sind Ein-Mann-Betriebe
  • ungeeignet sind ebenfalls elterliche Betriebe/ Betriebe von Verwandten oder engen Freunden, da Schüler keine „Sonderrolle“ einnehmen sollten
  • Wichtig: Das Praktikum muss nicht unbedingt im eigenen „Traumberuf“ absolviert werden!
  • Das Praktikum kann auch deutschland- bzw. europaweit abgeleistet werden, in solch einem Fall erfolgt die Betreuung jedoch telefonisch

Die Bestätigung darüber, dass ein Praktikumsplatz gefunden wurde, sollte über das entsprechende Formular (Formular Bestätigung) bei Herrn Pater fristgerecht eingereicht werden.

Das Schülerbetriebspraktikum wird inhaltlich über den Politikunterricht vor- und nachbereitet. Zudem wird von jedem Schüler ein Praktikumsbericht angefertigt, der in die Zeugnisnote des Faches Politik mit einfließt. Den Erkundungsleitfaden zum Praktikumsbericht finden Sie hier (Link Erkundung).