Top

Niederländisch

Das Schillergymnasium ist das einzige Gymnasium der Stadt Münster, an dem in der Oberstufe das Fach Niederländisch unterrichtet wird. Als neu einsetzende Fremdsprache umfassen die Grundkurse in allen drei Jahren der Oberstufe (EF/Q1/Q2) je vier Unterrichtsstunden pro Woche.

Das Lernen der niederländischen Sprache zeichnet sich durch die Ähnlichkeit zur deutschen aus. Die Lernenden sehen somit einen schnellen Fortschritt und können sich nach bereits kurzer Zeit im Niederländischen zurechtfinden.

Die Nähe zum Nachbarland Niederlande ermöglicht überdies Exkursionen und Austausche, um die Fremdsprache auch außerhalb des Klassenraums zu verwenden. Somit ist eine wichtige Aufgabe des Niederländischunterrichts die Herausbildung und Festigung der Kommunikations- und Handlungsfähigkeit der Lernenden.

Die Stufe EF ist der Spracherwerbsphase vorbehalten. Mit Hilfe des Lehrwerks "Taal vitaal" (Lehrbuch, Arbeitsbuch und CD) werden anhand von alltäglichen Situationen Wortschatz und Grammatik der niederländischen Sprache praxisnah vermittelt und die Kommunikationsfähigkeit in Gruppenarbeit und Rollenspielen eingeübt.

In den beiden anderen Jahren wird thematisch gearbeitet. So gibt es beispielsweise Unterrichtsreihen zum Thema „Deutschland und Niederlande als Nachbarn“, „Der Umgang mit der Kolonialgeschichte am Beispiel von Niederländisch-Indien“, „Sprache und kulturelle Identität in Flandern“ oder auch „Die Niederlande als Einwanderungsland“.

Die Verbindung zur Universität Münster ist in mehrfacher Hinsicht gegeben. Regelmäßig absolvieren Studierende ihr vierwöchiges Fachpraktikum an der Schule und erwerben auch erste Erfahrungen im Unterrichten des Faches Niederländisch. Das Angebot an Ausstellungen und Vorträgen im ‚Haus der Niederlande' wird besonders bei zeitlicher Übereinstimmung der Themen mit denen des Unterrichts genutzt. Die Lernenden der Stufen Q1 und Q2 verwenden die Bibliothek im ‚Haus der Niederlande' zur Vorbereitung ihrer Referate und u.U. ihrer Facharbeiten.

Einige Schülerinnen und Schüler haben sich inzwischen für ein Studium im ‚Haus der Niederlande'  entschlossen, andere denken darüber nach, später in den Niederlanden zu studieren oder zu arbeiten. Doch auch ein Urlaub im nahen Nachbarland ist für viele Lernende die Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden.

Dazu kommen sie auch beim Austausch mit unserer Partnerschule in Amsterdam, dem Hervormd Lyceum Zuid. Wir besuchen einmal pro Jahr für einige Tage Amsterdam (bzw. die holländischen Schülerinnen und Schüler Münster), gestalten ein abwechslungsreiches Programm und sind in den Familien unserer Austauschpartner zu Gast.